Blog Image

Paradiesgarten

Mein Paradiesgartenblog

In diesem Bilder-Blog findet ihr Informationen über unsere Gäste im Garten und über die von mir in der freien Natur beobachteten Tiere. Privater Blog - alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Statistiken bei www.ornitho.de.

Geschnatter und Geflatter in Herzhausen

Naturparadiese Posted on Sun, February 05, 2017 21:16:39

Am 5. Februar 2017 besuchten wir Herzhausen am Edersee. Der herrlich blaue Himmel zauberte ein tolle Atmosphäre.

Auf dem Wasser hatten sich jede Menge Stockenten, vier Höckerschwäne, zwei Haubentaucher und 10 Kanadagänse versammelt. Sie ließen sich teilweise von der Strömung mehrere hundert Meter mittragen, um dann wieder zurückzufliegen. Einige Vögel ließen sich auch auf kleinen Eisschollen treiben, extra oder aus Versehen???

Ein wahres Geschnatter und Geflatter. smiley
Sogar eine Rabenkrähe stand in der Mitte des Sees. 😉Ebenfalls vorbeischwimmend, ein merkwürdiger Wasservogel.smileyAuf dem nachfolgenden Bild sieht man jede Menge weiße Federn. Hier hat es wohl einen Kampf gegeben, bei dem wahrscheinlich ein Schwan ein paar Federn lassen musst.



Winter Wonderland 01/2017

Naturparadiese Posted on Mon, January 23, 2017 19:01:08

Am Wochenende, 22. und 23. Januar 2017, unternahm ich Wanderungen durch unser Winter Wonderland. Bei herrlichem Sonnenschein, blauem Himmel und einer Schneelandschaft soweit das Auge reicht, war der Aufenthalt in der Natur ein besonderes schönes Erlebnis.

Mein Weg führte mich über den KB-Flugplatz hinunter ins Marbecktal.
Immer im Blick der Eisenberg.Auf dem höchsten Punkt hinter der “Verlobungshütte” entdeckte ich eine unglaublich große Anzahl von Hasenspuren. Ich hatte den Eindruck als hätten sich alle Hasen der Umgebung zu einer Sternwanderung aufgemacht, um auf dem Berg ein Fest zu feiern. Vielleicht vorgezogene “Hasenwalpurgisnacht” mit Tanz im Schnee? smiley
Weite Blicke in die schneebedeckte Landschaft.Auf meinem weiteren Weg konnte ich von weit oben Rehe im Marbecktal beobachten.Sie waren wohl auf dem Rückweg von einem extra angelegten Futterplatz am Marbeckhang.Im weiteren Verlauf meiner Wanderung entdeckte ich dann eine breite Schneise im Schnee. Hier scheint wohl ein typischer “Rehwanderweg” hin zur Futterstelle zu sein. Zur besseren Kenntlichkeit habe ich die “Schneise” eingezeichnet.Reh-Bilder vom 26.01.2017Ein Mäusebussard landete im hohen Baum.Im kleinen Wäldchen am Hang hielten sich mindestens 30 Wacholderdrosseln auf.Ein Rotkehlchen hüpfte fröhlich umher.Ebenso ein Stieglitz, der sich in dichten Zweigen versteckte.

Die Überflutungsfläche der renaturierten Marbeck ist mit dickem Schnee bedeckt. Ich freue mich schon auf interessante Beobachtungen, wenn hier wieder eine große Wasserfläche ist.
Eine weitere Wanderung führte mich zur verschneiten “Alten Korbacher Badeanstalt”.

Ich rechnete überhaupt nicht damit, dort Tiere zu entdecken, da die Wasserflächen zugfroren sind. Um so überraschter war ich, als ein kleines “Hühnchen” über die schneebedeckte Fläche hüpfte. So entdeckte ich meine erste Wasserralle.
Sie zeigte sich mir in aller Seelenruhe, sodass ich sehr schöne Bilder machen konnte.Weitere Bilder per Klick hier: >>>Wasserralle<<<

Am Himmel zeigte sich ein bunter Fleck – ein Teil eines Regenbogens. In Natur noch viel schöner, als auf diesem Bild.Ich war nicht allein unterwegs.Die Auerochsen, auch Ur oder Heckrind genannt, haben sich ein dickes Fell angelegt.Schön war’s.



Renaturierte Werbe

Naturparadiese Posted on Fri, October 21, 2016 16:47:28

Mitte Oktober führte mich eine Fahrradtour zur renaturierten Werbe zwischen Strothe und Höringhausen. Hier entsteht seit einiger Zeit ein tolles Paradies für Vögel, Wasservögel und weitere Tierarten.

Bei meinem Besuch waren keine Wasservögel mehr zu sehen, die Saison ist weitgehend vorbei. Sichten konnte ich aber erstmals aus der Ferne einen Wiesenpieper.



Goldhäuser Teich

Naturparadiese Posted on Thu, September 29, 2016 16:38:46

Der Goldhäuser Teich zählt ebenfalls zu den Naturparadiesen in unserer Gegend. Er ist versteckt in einer Baumgruppe und nur schwer zugänglich. Daher können sich dort die rastenden und brütenden Vögel und Wasservögel wohlfühlen.

Bilder habe ich erstmalig dort im September 2016 gemacht, daher sind außer einem Graureiher keine Tiere zu sehen. Viele Vögel haben ihre Brutgebiete bereits verlassen. Lt. Ornitho.de waren an dem Tag, als ich dort war, noch ein Eisvogel und eine Bekassine dort.



Naturparadies Mehlener Kiesteiche – 09/2016

Naturparadiese Posted on Sun, September 04, 2016 08:59:25

Am 03.09.2016 habe ich zusammen mit Herrn Lübcke, dem Vorsitzendenden des NABU Edertal, einen tollen, fachkundigen Ausflug zu den Mehlener Kiesteichen unternommen. Der Ausflug war sehr informativ, da Herr Lübcke alle Wasservögel “persönlich” kannte.

Zu meiner ganz großen Freude haben wir dort einen Kiebitz entdeckt. Kiebitze hatte ich bisher noch nicht gesehen.
Der Kiebitz spazierte zwischen sechzig Kanadagänsen umher. Ebenfalls anwesend waren eine Rabenkrähe und 34 Nilgänse smiley Die vielen verschiedenen Entenarten sind gar nicht so leicht auseinanderzuhalten.

Zwei SchnatterentenDie drei gesichteten Pfeifenten habe ich leider auf meinen Bildern nicht entdeckt. Das Bild der Pfeifente (weiblich) habe ich am 14.11.2017 auf dem Raumbergteich aufgenommen und hier ergänzt.Neun Krickenten (im Vordergrund sieht man eine Krickente vor der Graugans und dem Storch)16 Tafelenten – hier links im Bild eine Tafelente (männlich) zusammen mit zwei Reiherenten.Zwei Stockenten Das Weißstorchmännchen, zu erkennen an der Aufschrift am Ring, präsentierte sich fotogen mit einem Graureiher. (Anwesend 11 Graureiher.) Die Jungstörche sind bereits auf dem Weg in den Süden. Den weibl. Storch haben wir nicht gesichtet.

Am 04.09.2016 bekam Herr Lübcke eine Meldung, dass sich der von uns gesichtete männliche Storch (quasi direkt nach meinem Foto) in Niedermöllrich und Wabern aufhielt. Er scheint sich wohl auf die lange Reise in den Süden begeben zu haben. Gute Reise! Hoffen wir mal, dass er im nächsten Frühjahr den Weg zurück ins Edertal findet. 10 KormoraneIm nachfolgenden Bild sieht man einen jungen Kormoran mit einem großen Fisch kämpfen. Den Kampf verloren hat wohl der Fisch. smiley (unten rechts im Bild). Im Hintergrund zwei Graugänse und ein Zwergtaucher.Höckerschwanfamilie – Eltern mit fünf Kindern. Davon waren drei schön weiß und zwei grau gefärbt – kommt vor. smileyBlässhuhn – Junges noch bräunlich gefärbt mit “altem” Blässhuhn
Weiterhin gesichtet:

34 Zwergtaucher

4 Haubentaucher

1 Teichhuhn

3 Bachstelzen

1 Rohrweihe

1 Sperber

1 Grünspecht



Teich bei Gut Schaaken

Naturparadiese Posted on Thu, September 01, 2016 18:28:33

Die beiden Teiche bei Gut Schaaken, an dem ehemaligen Benedektinerinnen Kloster Schaaken, bieten einer Vielzahl von Wasservögeln und anderem Getier eine paradiesische Heimat.

Bilder vom 01.09.2016
Als ich mit meinem Fahrrad angefahren kam, flog gleich ein Graureiher weg. Dafür konnte ich aber eine Familie Teichhühner beobachten. Junge Teichhühner haben anscheinend noch nicht den schönen rot-goldenen Schnabel. Erstmalig sah ich dort einen Grauschnäpper. Diese Art habe ich bisher noch nicht gesehen.Außerdem anwesend: eine Stockenten-FamilieBilder vom 04.09.2016 – Stockenten (5 x 1-jährig) mit TeichhuhnTeichhuhn – diesjährig (5 x 1-jährig – 1 x adult)Nilgans (1)Das Kloster



NSG Glockenborn bei Bründersen

Naturparadiese Posted on Sat, August 20, 2016 18:06:32

Heute, am 20.08.2016, haben wir einen Ausflug in das Naturschutzgebiet Glockenborn in der Nähe von Bründersen unternommen.

Hier wurde ab 2004 ein Feuchtbiotop erschaffen, welches eine Menge brütende und durchziehende Vogelarten beherbergt. (Siehe auch: http://www.wolfhagen.de/de/tourismus/sehenswuerdigkeiten/glockenborn.php)
Im Hintergrund sieht man die Kirche von Wolfhagen.Es gibt mehrere Beobachtungshütten, aus denen man einen schönen Überblick über die einzelnen Flächen hat.

Sehr interessant ist, dass dort Schottische Hochlandrinder frei herumlaufen dürfen. (Vielleicht dürfen ja auch nur wir dort frei herumlaufen smiley.)
Ein spezielles System aus breiten Rollen verhindert, dass die Tiere über einen Wanderweg aus dem Gebiet herauslaufen. Man läuft direkt an den mächtigen Tieren vorbei, was schon etwas Respekt verlangt…Auf den verschiedenen Teichflächen tummelten sich eine Menge Wasservögel. Hier einige der Anwesenden:

Graureiher KormoranSilberreiherKanadagänseHaubentaucher mit kleinen KükenWeiterhin waren dort jede Menge Stockenten und eine Storchenfamilie smileyEs handelt sich um das Elternpaar und zwei Junge. Es wird nicht mehr lange dauern und sie werden in den Süden abfliegen.Der Storchenhorst steht verlassen. Hoffentlich wird er nächstes Jahr wieder angeflogen.Als wir das Naturschutzgebiet verlassen wollten, lief ein junges Reh direkt auf uns zu.Es stellte sich dekorativ zur Schau und drehte dann ab.Auf einem Strohballen ruhte sich ein Turmfalke aus.Es war ein toller Ausflug. Wir haben sicherlich nicht alle Tiere gesehen. Nächstes Mal nehmen wir neben der Kamera auch noch ein Fernglas mit.smiley



Raumbergteich zwischen Nieder-Scheidern und Alleringhausen

Naturparadiese Posted on Mon, July 25, 2016 16:33:06

Der Raumbergteich liegt idyllisch zwischen Nieder-Schleidern und Alleringhausen. Er bietet Wasservögeln ein schönes Eckchen zum Brüten und Verweilen.
Am 1. März 2016 war der Teich noch teilweise zugefroren, sodass einige Stockenten dort gemütlich über den Teich spazieren konnten. Die Aufnahme war so schön, dass sie auf Facebook von den “Naturguckern” auserwählt wurde.Kanadagänse brüten dort und ziehen ihre Jungen auf.Ebenso:
ZwergtaucherTeichhühnerReiherentenNilgänse
Zeitweilig kann man Graureiher in der Nähe oder beim Überfliegen beobachten.

Bei meinem Besuch am 12.08.2016 waren lediglich 4 Reiherenten (2 adult, 2 diesjährig) und 2 Teichhühner (1 adult, 1 diesjährig) anwesend. Die Kanadagans-, Zwergtaucher- und Nilgansfamilie scheint abgereist zu sein.

_________________________________________________________________
Weitere Bilder zu den gezeigten Arten können per Klick auf die Seite
<<<“Alle Tiere A-Z”>>>
unter dem jeweiligen Namen angeschaut werden.

_________________________________________________________________



NSG Vorsperre Twistetalsperre

Naturparadiese Posted on Sat, July 23, 2016 20:25:58

Am 23. Juli 2016 besuchte ich erstmalig das Naturschutzgebiet “Vorstau Twistetalsperre”, welches zwischen Bad Arolsen, Landau und Braunsen liegt. Vorbeigefahren bin ich dort schon des öfteren, gewandert aber noch nie.
Der Twistesee hatte mich eigentlich nie so wirklich interessiert, da es ja bereits den Diemel- und den Edersee in unmittelbarer Nähe gibt.

Ich war total begeistert, da das Naturschutzgebiet sehr schön ist. smiley

Aus der Beobachtungshütte heraus konnten wir folgende Wasservögel beobachten.

Mindestens 7 Kormorane.Zwei schlafende Graureiher.Mindestens 20 Nilgänse, wenn nicht noch weitaus mehr. Ca. 20 Nilgänse konnten wir auf unserem Rückweg auf einem abgeernteten Acker direkt am See beobachten.Viele Reiherenten.Und jede Menge Stockenten.Zu sehen und zu hören waren auch noch jede Menge Vögel.

Es ist einfach unglaublich wichtig, dass es diese ungestörten Fleckchen Natur gibt.



Tierparadies Mehlener Kiesteiche – 07/16

Naturparadiese Posted on Thu, July 07, 2016 20:31:16

07.07.2016 – Wieder einmal stand ein Besuch im Naturschutzgebiet Mehlener Kiesteiche und bei den Bergheimer Störchen an.

In diesem Jahr gibt es wieder drei junge Störche, die im Storchenhorst geduldig auf ihre Eltern warten.Die Eltern zogen große Runden über Bergheim.Einige Zeit später konnte ich einen der beiden Alt-Störche über dem ehemaligen Kieswerk beobachten.Im Bereich des Naturschutzgebietes Schwimmkaute bei Mehlen – einer der Kiesteiche – beobachtete ich erstmalig Flussuferläufer. Leider reichte meine Kamera nicht bis ganz ran. Man kann die Flussuferläufer aber gut hinter der “einbeinigen” Grauganz zwischen den Bäumen erkennen.Auf der schmalen Landfläche tummelten sich jede Menge Graugänse herum sowie fünf Kormorane. Einige Stockenten und Blässhühner waren auch zu sehen. Außerdem zwei Schwäne.Das Gebiet ist sehr gut geschützt, es gibt nur wenige Aussichtspunkte, wo man die Tiere beobachten kann. Hier kann sich die Natur ungestört entfalten.



Drei-Teiche-Tour

Naturparadiese Posted on Sun, June 19, 2016 16:43:25

Am 18.06.2016 war ich auf Drei-Teiche-Tour.

Auf dem Teich bei Niederschleidern habe ich eine Kanadagansfamilie, eine Nilgansfamilie, Teichhühner, Zwergtaucher und Reiherenten beobachtet.

KanadagansfamilieTeichhuhnZwergtaucher
Ententeich bei Lengefeld
Hier schwamm nur ein einsamer Reiherenterich 😉 Ich vermute aber, da Bianca eine Woche zuvor dort ein Päärchen gesehen hat, dass Frau Reiherente vielleicht im Häuschen auf einem Nest saß. Ich werde bei Gelegenheit mal wieder dort vorbeischauen.
Teich in der “Alten Badeanstalt” in Korbach
Hier hielten sich einige Stockenten auf sowie ein Kormoran. Über den Kormoran habe ich schon sehr gestaunt. Einen Kormoran in der Korbacher Badeanstalt hätte ich tatsächlich nicht vermutet. Graureiher sieht man ja hier in der Gegend des öfteren, aber einen Kormoran habe ich noch nicht gesehen.



Naturparadies “Alte Badeanstalt” KB

Naturparadiese Posted on Wed, May 18, 2016 19:15:52

Naturdenkmal “Alte Badeanstalt” in Korbach. Hier entsteht seit einigen Jahren ein Naturparadies, in dem sich nach für nach Wasservögel ansiedeln. 18.05.2016 – Heute kam extra nur für mich ein Graureiher angeflogen, der sich kurz sehr fotogen zur Schau stellte und wieder davonzog. Außerdem anwesend sind immer einige Stockenten.
18.06.2016 – Bei meinem heutigen Besuch saß auf dem gleichen Platz, wo der Graureiher saß, ein Kormoran. Leider sind die Aufnahmen nicht ganz deutlich, da die Kamera sich auf die Äste fokussiert hat 🙁 Stockenten waren ebenfalls anwesend.Am 21.06.2016 konnte ich eine männl. Krickente beobachten. Außerdem Stockenten.26.06.2016 – Der Kormoran ist immer noch da. Außerdem Stockenten.04.07.2016
1 Graureiher, ca. 12 Stockenten (innerhalb), 1 Goldammer, 1 Rotmilan (außerhalb)
In der äußeren Begrenzung habe ich das folgende Nest bzw. die folgende Baumhöhle entdeckt. Sie befindet sich lediglich in einer Höhe von ca. 1,50 Metern. Wer dort gebaut hat weiß ich leider nicht.06.07.2015
1 Kormoran – man meint, der bewegt sich seit Wochen nicht vom Fleck – smiley
und ca. 12 Stockenten10.07.2016
2 Kormorane, 1 Graureiher, ca. 16 Stockenten
Die beiden Graureiher, die sich in der alten Badeanstalt aufhalten, trifft man auch außerhalb auf einer Wiese an. Da man das Gebiet innerhalb der Badeanstalt nicht in seiner ganzen Ausweitung anschauen kann, sieht man oftmals nicht alle Tiere, die sich dort ständig aufhalten.Des öfteren zu beobachten: 1 Turmfalke
Bilder vom 01.07. und 18.07.2016Auch die schönen bunten Stieglitze, Vogel des Jahres 2016, halten sich dort auf.
Bilder vom 17.07.201624.07.2016 – 1 Graureiher, ca. 25 Stockenten, dabei viele 1-jährige, 1 Buchfink und außerhalb ein Rotmilan.
07.08.2016 – Bei stürmischen Wetter waren nur wenige Tiere zu beobachten.
Immer da, ein paar Stockenten. Außerdem mindestens eine Sumpfmeise und ein Buchfink.

Interessante Entdeckung am 10.08.2016 – Ein Waldwasserläufer. Außerdem anwesend ein paar Stockenten.Am 12. und 13.08.2016 entdeckte ich eine Gebirgsstelze. Ca. 8 Stockenten ebenfalls anwesend.14.08.2016: 1 Teichhuhn, 1 Graureiher, 1 Kormoran, ca. 8 Stockenten, 2 Rotmilane (außerhalb)

NSG “Alte Badeanstalt Korbach” ein Paradies.smiley

_________________________________________________________________
Weitere Bilder zu den gezeigten Arten können per Klick auf die Seite
<<<“Alle Tiere A-Z”>>>
unter dem jeweiligen Namen angeschaut werden.

_________________________________________________________________



Edersee bei Herzhausen – Ein Paradies für Wasservögel

Naturparadiese Posted on Thu, May 12, 2016 18:40:22

Wenn der Edersee bei Herzhausen randvoll mit Wasser gefüllt ist, ist das Urlaubsfeeling perfekt. Auch die vielen Wasservögel, die sich auf dem Edersee niedergelassen haben, fühlen sich hier wohl.

Bei unserem Spaziergang am 12.05.2016 entdeckten wir folgende Wasservögel:

Zwei Schwäne flogen gleich davon smiley
Dafür ließ sich das Blässhuhn gern beobachten smiley
Die Haubentaucher tauchten häufig unter, wenn ich sie fotografieren wollte, einige waren jedoch auch genädig smiley. Hier ein sehr schönes Exemplar.Den Lachmöwen war alles egal….
Herr und Frau Stockente machen schon einmal das Boot für einen Ausflug auf dem See klar.Auch die Bachstelze will Boot fahren.Erstmal Leinen spannen……und die Singdrossel sang ein schööönes Lied für uns smiley.Urlaubsfeeling



KB – Marbecktal und Marbeckhänge

Naturparadiese Posted on Fri, April 29, 2016 15:12:47

Die Naturschutzfläche Marbecktal und Marbeckhänge in Korbach erstreckt sich von der Straße Richtung Nordenbeck bis nach Dorfitter unterhalb des Rammelsberges. Es handelt sich hier um eine renaturierte Fläche, auf der sich nach für nach wieder natürliches Tierleben entfalten kann.

Auf der vereisten Fläche stolzierte am 26.02.2016 eine Bachstelze. Man kann genau erkennen, warum sie so heißt.
Bis Ende April war dort eine Fläche überflutet. Dieses bot Wasservögeln einen interessanten Aufenthaltsort.

Nachfolgend Bilder aus 2016
Auf dem Weg ins Enser Feld – Marbecktal und Marbeckhänge – Bluthänfling
Ein (Feld)Hase sitzt im grünen Gras…
Eine Goldammer sang aus goldener Kehle…
Einige Tiere benötigen die Überflutungsfläche. Diese trocknet leider später aus.
Teichhuhn
Kanadagans
Einige Stockentenpaare hielten sich dort auf. Ob Frau Ente dort brütet?
Auch zwei Nilgänse hielten sich lange Zeit dort auf.Immer wieder zu beobachten: Rehe – ab und zu bis zu vier Tiere
Über den weiten Flächen kreist ein Mäusebussard, der dort sein Revier hat.
RotmilanEin toter WaschbärEin kleiner neugieriger Fuchs (Bild von Klaus)Ab und zu halten sich dort auch Graureiher auf. Am 14.07.2016 waren es gleich 4 Graureiher.Graureiher mit Elstern.
Zwei männliche und eine weibliche Knäkente.Rauchschwalben ziehen ihre Kreise.DorngrasmückeRaubwürger – leider sehr weit entfernt.

_________________________________________________________________
Weitere Bilder zu den gezeigten Arten können per Klick auf die Seite
<<<“Alle Tiere A-Z”>>>
unter dem jeweiligen Namen angeschaut werden.

_________________________________________________________________



Tierparadies Mehlener Kiesteiche

Naturparadiese Posted on Thu, July 16, 2015 21:42:13

Am 16.07.2015 haben wir einen Ausflug zu den (Edertal) Mehlener Kiesteichen gemacht. Zu unserer Überraschung hielten sich dort die Bergheimer Störche auf. Ob es sich dabei um das Elternpaar oder um die Mutter mit ihrem Kind handelte, kann ich leider nicht sagen. Die Mutter mit Ring am Bein ist auf jeden Fall dabei. Die Kiesteiche sind extrem abgeschirmt und nur an ganz wenigen Stellen zugänglich, so dass die Tiere dort ungestört leben können.

Ich habe folgende Tiere erkannt: Storch, Graugans, Kormoran, Nilgans, Reiherente, Haubentaucher, Graureiher und Schwan.

Als ich am 23.08.2015 morgens gegen 8:30 Uhr von Mehlen Richtung Bergheim fuhr, sah ich, dass eine große Schar Graugänse und einige Graureiher auf einem Feld, welches den Kiesteichen vorgelagert ist, ihr morgendliches Frühstück einnahmen. Den Storch sah ich dann später Richtung Wega auf einer Wiese.


Zweiter Besuch an den Mehlener Teichen am 09.08.2015


Zwischen den Graugänsen sieht man zwei schwarze Kormorane.