Blog Image

Paradiesgarten

Mein Paradiesgartenblog

In diesem Bilder-Blog findet ihr Informationen über unsere Gäste im Garten und über die von mir in der freien Natur beobachteten Tiere. Privater Blog - alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Statistiken bei www.ornitho.de.

Dezember 2015

2015 Monatliche Beobachtungen Posted on Sun, January 03, 2016 13:09:25

Der Dezember 2015 war relativ warm, teilweise bis 10°, manchmal trüb, manchmal auch sonnig, wenig kalt…
Bild vom 31.12.2015 – hinter der Jugendherberge

Die “üblichen” Besucher (Amsel, Blaumeise, Kohlmeise, Feldsperling, Haussperling, Elster) an der Futterstelle bzw. im “Paradiesgarten” waren treu.

Buchfinken waren fast täglich da, manchmal bis zu 4 Stück, der Buntspecht klopfte immer mal wieder am Apfelbaum. Er hat einige große Löcher in den Baum hineingeschlagen, sodass ich schon überlegte, ihn zu vertreiben. Grünlinge gesellten sich ebenfalls fast täglich hinzu, mal war es nur einer, mal waren es bis zu vier, einmal beobachtete ich im Baum sogar zwölf Stück.

Zu meiner Freude ließ sich eine Haubenmeise fast täglich beobachten, manchmal kam sie auch zu zweit.

Dreimal besuchte uns eine Heckenbraunelle, die man nicht häufig zu sehen bekommt und zwischen die vielen Spatzen manchmal nur schwer zu erkennenn ist.

Am Ende des Monats saß ein “dicker” Kernbeißer im Vogelhäuschen, er blieb bis Neujahr smiley

Zwei Kleiber nährten sich ebenfalls täglich am Futter. Sumpfmeise, Tannenmeise und das Rotkehlchen spazierten ebenso, wie der Zaunkönig fast täglich durch unseren Garten. Der Gartenbaumläufer ließ sich ebenfalls noch einmal sehen.

Weiterhin konnte ich einen Wintergast, den Bergfink beobachten.

Immer mal wieder (4x) folg ein Sperber über unseren Garten hinweg, zweimal beobachte ich, dass er sich im Apfelbaum bzw. auf dem Garagendach nieder ließ.

Rabenkrähen, Dohlen, Türkentauben und Ringeltauben waren ebenfalls häufig zu beobachten.

Alle Tierbilder können über die rechte Navigation (Link: Alle Tiere A-Z) angeschaut werden.



November 2015

2015 Monatliche Beobachtungen Posted on Thu, November 26, 2015 13:37:33

Der November2015 begann ungewöhnlich warm. Bis Mitte November konnte man sogar ein paar Sonnenbäder im Garten nehmen. Ab 13. November gab es nach langer Zeit mal wieder Regen. Um den 18. November herum stürmte es zwei Tage mächtig und ab dem 20.November wurde es dann kalt und ein paar Tage lang schneite es.

Neue Besucher im Garten:

Kleinspecht (weitere Bilder)

und

Gartenbaumläufer (weitere Bilder)


Ein zum Glück seltener Geselle hier im Garten war am 26.11.2015 ein
Sperber (weitere Bilder)

Am 02.11.2015 (ca. 150) und 23.11.2015 (ca. 350) zogen nochmal Kraniche laut trompetend über uns hinweg. Ich finde, der letzte Zug dieses Jahr war ganz schön spät.

Die Haubenmeise, die sich seit Ende Oktober hier in der Gegend aufhält, besuchte uns täglich.

Am 26.11.2015 besuchte uns in den frühen Morgenstunden eine Goldammer und am 28.11.2015 ein Bergfink. Ebenfalls am 28.11.2015 konnte ich am Futterhäuschen einen Stieglitz (mehr Bilder) (Vogel des Jahres 2016) beobachten.

Wacholderdrosseln konnte ich bis ca. zum 08.11.2015 beobachten. Scheinbar sind die Bäume in unserer Gegend nun leergeräumt. Am 28.11.2015 kam nochmal ein Schwarm von 16 Drosseln vorbei, von denen sich zwei in unserem Apfelbaum niederließen.

An unserer Futterstelle erfreuen sich außerdem Kleiber, Buch- und Grünfinken, Blau- und Kohl-, Sumpf- und Tannenmeisen, Sperlinge und andere Gesellen. Das Rotkehlchen und der Zaunkönig sind ebenfalls fast täglich zu beobachten.



Oktober 2015

2015 Monatliche Beobachtungen Posted on Sat, October 03, 2015 11:38:47

Der Oktober 2015 verlief recht ruhig, das Wetter konnte man nicht unbedingt als “goldenen Oktober” bezeichnen. Es gab sogar Mitte Oktober einen Tag mit Schneefall und die Nächte waren teilweise schon richtig kalt. Ab dem 25.10.2015 habe ich dann angefangen die Futterhäuschen für unsere Vögel zu füllen. Das nahmen die Vögel sehr gern an. Die letzten Oktobertage waren nochmal schön warm.

Im Edertal konnten wir einen sehr schönen Schwan beobachten.

Drei Stieglitze ruhten kurzzeitig im Baum. Stieglitze wurden als Vogel des Jahres 2016 gewählt.

Am Vogelhäuschen haben sich dann die folgenden Vögel eingefunden. Es war eine wahre Freude sie zu beobachten. Ich hatte den Eindruck, dass sie total ausgehungert waren, dabei ist der Tisch in der Natur noch reichlich gedeckt smiley

Kleiber

Bergfinken sind Wintergäste – Herzlich Willkommen.

Zaunkönig

Die Haubenmeise, wie auch das Wintergoldhähnchen , die Schwanzmeise und der Eisvogel sowie eine leuzistische Amsel, waren für mich Beobachtungsneulinge.

Ein besonderes Erlebnis hatte ich mit einem Schwarm Stare – siehe Seite Star.

Das Eichhörnchen hat auch mal wieder zur allgemeinen Freude beigetragen.

Meine Freunde die Kraniche zogen in großen Formationen von teilweise bis zu 1000 Tieren vorüber.

Unglaublich – am 25.10.2015 waren all diese Vögel und das Eichhörnchen bei uns im Garten und abends gegen 22:00 Uhr hörte ich sogar noch Kraniche laut trompetend vorüberziehen.