9. April 2021

Am 9. April 2021 habe ich aus der Nabu-Hütte in der Werbeaue bei Strothe heraus beobachtet, wie ein Storch landete. Er verweilte dort einen Moment auf einem Acker und flog dann davon in Richtung Westen. (Der Nistplatz liegt im Westen und ist von der Nabu-Hütte nicht direkt einsehbar.) Ich habe mich sehr gefreut ihn zu sehen. Auf meinen Bildern konnte ich erkennen, dass dieser Storch keinen Ring trug.

Am 11. April gab es dann dort die nächste Beobachtung eines Storches, der sogar Nistmaterial trug. Am 12. April wurde ein weiterer Storch mit Ring beobachtet. Am 16. April konnte eine Paarung beobachtet werden. Welche Freude, jetzt kann auf Nachwuchs gehofft werden. 🙂

19.April.2021
Weißstorch mit Ring
19. April 2021
Weißstorch hoch im Nest….
19. April 2021
23. April 2021
Das Storchenpaar
30. Mai 2021
Es wird gebrütet.

Ich freue mich schon sehr auf den Nachwuchs. Die Brutzeit dauert ca. 32 Tage und der Nachwuchs bleibt ca. 60 Tage im Nest.

Am 6 Juni wurden zwei kleine Störche im Nest entdeckt. Leider ist nur noch ein kleiner Storch da. Aber über ihn freuen wir uns ganz besonders.


22. Juni 2021

22. Juni 2021
22. Juni 2021
2. Juli 2021
22. Juli 2021
Der kleine Storch wächst heran….
22. Juli 2021
4. August 2021
Der kleine Storch allein zu Haus…
4. August 2021
Der unberingte Storch vergnügt sich in der Nähe der NaBu-Hütte.
Dort konnte ich ihn in aller Ruhe beobachten.
4. August 2021
Nach kurzer Zeit kommt der beringte Storch angeflogen…
4. August 2021
Landung direkt vor mir auf einem Rundballen…
…es wird sofort kräftig geklappert…
…scheinbar gehört dieses “Posing” zum Klappern dazu…
Erkennbar: der Ring am Bein.
Den Partner scheint das nicht zu beeindrucken, er/sie vergnügt sich auf einem Bein.
13. August 2021
Der Storchenhorst ist verlassen.
13. August 2021
Zu meiner großen Freude entdecke ich alle drei Störche am Teich in der Werbeaue, ca. 200 Meter vom Horst entfernt.
Der kleine Storch muss nun alles lernen, was er für die bald anstehende große Reise nach Spanien oder vielleicht sogar nach Afrika braucht.
Im Teich wird gebadet.
Die Flügelmuskeln müssen auch trainiert werden.

Wir drücken die Daumen, dass der kleine, erste Nachwuchsstorch aus Strothe seine Reise schafft und im nächsten Jahr Deutschland wieder besucht. Auch hoffe ich, dass im nächsten Jahr der Horst in Strothe wieder besetzt wird und weiterer Nachwuchs begrüßt werden kann.

Startseite mit Links zu allen von mir entdeckten Tierarten.