Blog Image

Paradiesgarten

Mein Paradiesgartenblog

In diesem Bilder-Blog findet ihr Informationen über unsere Gäste im Garten und über die von mir in der freien Natur beobachteten Tiere. Privater Blog - alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Statistiken bei www.ornitho.de.

Juni 2016

2016 Monatliche Beobachtungen Posted on Thu, June 30, 2016 18:58:49

Der Juni 2016 geht wohl als einer der regenreichsten Monate in die Geschichte ein. Gefühlt hat es jeden Tag geregnet und die Sonnenstunden konnte man zählen. Viele Gewitter zogen über uns hinweg, teilweise sogar mit Starkregen. Mancherorts war “Land unter”. Zum Glück blieben wir in Korbach davon verschont.

Hier zunächst ein paar Wolkenbilder:Stammgäste waren, wie immer: Amsel, Blau- und Kohlmeise, Feld- und Haussperling sowie mindestens zwei Elstern
Dieser Spatz suchte Schutz im Regen.Fast den ganzen Monat Juni über konnte ich einen oder auch zwei Birkenzeisige beobachten.Auch sie baden gern.Ein Buchfink war zweimal zu Besuch.Fast jeden Morgen kam ein Eichhörnchen zum Frühstücken. Die Zapfen der Lärche müssen wohl ganz besonders gut schmecken. An einem Tag konnte ich gleich drei Eichhörnchen beobachten. Ob es Jungtiere waren kann ich nicht sagen.Ebenfalls den ganzen Juni über (verteilt an 8 Tagen) kamen Girlitze zu uns in den Garten.Scheinbar schmeckt dem Girlitz der Thymian sehr gut. Dort kann man ihn beobachten.Die Hausrotschwänze hüpften auch wieder täglich durch unseren Garten. Ich wunderte mich schon, dass sie kein Futter suchten, ich entdeckte auch kein Nest. Heute, am 30.06.2016, habe ich eine Hausrotschwanzdame beobachtet, die Futter im Schnabel hatte – dann wird es wohl doch Nachwuchs geben.Am letzten Junitag flog eine kleine Schar Grünlinge in unseren Garten ein. Sie zwitscherten fröhlich im Apfelbaum. Es waren ungefähr 3 bis 5 Stück. Auch ein Kleiber besuchte uns an mindestens sechs Tagen. Ringeltauben sind in unserer Gegend scheinbar sesshaft geworden. Man sieht sie täglich. Den Zilpzalp kann man ebenfalls täglich hören, zu sehen bekommt man ihn nur selten.

Ein besonderes Erlebnis hatte ich mit den Zaunkönigen. Die dazugehörigen Bilder gibt’s hier: <<<Zaunkönig>>>Über die Wacholderdrosseln habe ich bereits im Mai berichtet. Heute, am 30.06.2016, habe ich ein Nest, hoch oben im Baum vor dem Krankenhaus, entdeckt. Ich gehe davon aus, dass die kleinen Wacholderdrosseln prächtig gedeihen, bei dem vielen Futter, welches die Eltern herbeischaffen. Es ist ein ständiges Hin- und Hergefliege.Die Heckenbraunelle habe ich nur an zwei Tagen beobachtet.An einem Tag sah ich einen Gimpelmann. Wen ich gar nicht sah, war das Rotkehlchen, welches doch immer sehr treu war. Die Mauersegler flogen ab Anfang Juni wieder fröhliche Runden über unseren Garten. Teilweise konnte ich ca. 16 von Ihnen beobachten.

Berichte über meine Ausflüge in die Natur im Juni gibt’s hier:

Turmfalken auf deiner Scheune in der Nähe der Feuerwehr und in der Nikolaikirche.

Krickente in der “Alten Badeanstalt” in Korbach.

Drei-Teiche-Tour

Nachwuchs am Edersee



Mauersegler

Vögel im Garten Posted on Thu, June 30, 2016 18:08:29

Mein “kläglicher” Versuch Mauersegler zu fotografieren. smiley
Mauersegler halten sich außerhalb der Brutzeit angeblich hauptsächlich in der Luft auf. Ich beobachte die Mauersegler immer sehr gern, da sie so fröhlich in der Luft wirken, wie Kinder, die “Fangen” spielen. An unserem Teich oder auf unseren Bäumen habe ich sie noch nie beobachtet.

Mauersegler sind Langstreckenzieher, die als erstes wegfliegen und als letzte Art im Frühjahr wiederkommen. In 2016 erste Sichtung am 3. Mai und meine letzte Beobachtung war am 27.07.2016.

Da sie unglaubliche Geschwindigkeiten drauf haben, ist ein Bild fast unmöglich. Hier also meine Versuche. Ich hab’s aufgegeben…smileySo kennt sie wohl jeder.