Der Oktober 2015 verlief recht ruhig, das Wetter konnte man nicht unbedingt als “goldenen Oktober” bezeichnen. Es gab sogar Mitte Oktober einen Tag mit Schneefall und die Nächte waren teilweise schon richtig kalt. Ab dem 25.10.2015 habe ich dann angefangen die Futterhäuschen für unsere Vögel zu füllen. Das nahmen die Vögel sehr gern an. Die letzten Oktobertage waren nochmal schön warm.

Im Edertal konnten wir einen sehr schönen Schwan beobachten.

Drei Stieglitze ruhten kurzzeitig im Baum. Stieglitze wurden als Vogel des Jahres 2016 gewählt.

Am Vogelhäuschen haben sich dann die folgenden Vögel eingefunden. Es war eine wahre Freude sie zu beobachten. Ich hatte den Eindruck, dass sie total ausgehungert waren, dabei ist der Tisch in der Natur noch reichlich gedeckt smiley

Kleiber

Bergfinken sind Wintergäste – Herzlich Willkommen.

Zaunkönig

Die Haubenmeise, wie auch das Wintergoldhähnchen , die Schwanzmeise und der Eisvogel sowie eine leuzistische Amsel, waren für mich Beobachtungsneulinge.

Ein besonderes Erlebnis hatte ich mit einem Schwarm Stare – siehe Seite Star.

Das Eichhörnchen hat auch mal wieder zur allgemeinen Freude beigetragen.

Meine Freunde die Kraniche zogen in großen Formationen von teilweise bis zu 1000 Tieren vorüber.

Unglaublich – am 25.10.2015 waren all diese Vögel und das Eichhörnchen bei uns im Garten und abends gegen 22:00 Uhr hörte ich sogar noch Kraniche laut trompetend vorüberziehen.